Lineal


Unsere Geschäfts-, Zahlungs- und Lieferbedingungen





VII. Haftung

  1. Wenn der Leistungsgegenstand durch Verschulden von TKC infolge unterlassener oder fehlerhafter Ausführung vertraglicher Nebenverpflichtungen z. B. der unsachgemäßen Verpackung vom Besteller nicht vertragsgemäß verwendet werden kann, so gelten unter Ausschluss weiterer Ansprüche des Bestellers die Regelungen der Abschn. VI. und VII. 2. entsprechend.

  2. Für Schäden, die nicht am Leistungsgegenstand selbst entstanden sind, haftet TKC aus welchen Rechtsgründen auch immer nur

    • bei Vorsatz;

    • bei grober Fahrlässigkeit des Inhabers oder der Organe oder leitender Angestellter;

    • bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit;

    • bei Mängeln, die arglistig verschwiegen wurden;

    • bei Mängeln, die arglistig verschwiegen wurden;

    aber höchstens bis zu einer Summe von 2 Mio. €. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.


zurück
Schriftzug
Linien Linien Linien
Linien